Pfotengespräche - Tierkommunikation
Pfotengespräche - Kommunikation zwischen Tier und Mensch
Tierkommunikation - Wie funktioniert das?

Alle Lebewesen sind durch morphische Felder mitein-ander verbunden. Über diese Felder können Mensch und Tier nicht nur untereinander, sondern auch miteinander Kontakt aufnehmen. So kann beispielsweise ein Tier dem Menschen mittels morphischer Felder Gefühle, Bilder, Gerüche, Farben oder auch Schmerzen vermitteln. 

Morphische Felder sind sozusagen eine "Telefonleitung" zwischen zwei Lebewesen.

Tiere kommunizieren - sowohl untereinander als auch mit uns Menschen - durch ihre Körpersprache und Telepathie. Als Tierkommunikatorin fungiere ich hierbei als Übersetzerin zwischen Ihnen und Ihrem Tier.

Konkret bedeutet dies: Ich werde Ihrem Tier die von Ihnen gewünschte/n Frage/n stellen und Ihnen die erhaltene/n Antwort/en per E-Mail mitteilen. Anschliessend stehe ich Ihnen gerne für eine Besprechung zur Verfügung.

Bitte beachten Sie:
Körperliche Beschwerden wie Schmerzen können ebenfalls wahrgenommen werden. Um eine genaue Diagnose zu stellen, ist es dennoch unumgänglich einen Tierarzt aufzusuchen. Als Kommunikatorin kann ich Ihnen beratend zur Seite stehen und den wahrgenommenen Schmerz des Tieres mitteilen. Dies kann dazu beitragen, dass der Tierarzt schneller die genaue Schmerzstelle beim Tier findet.

Bei Notfällen ist es unerlässlich mit Ihrem Tier umgehend einen Tierarzt aufzusuchen.
Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint